cubaism.com Hotels - Buchen Sie überall in Kuba
English Español Français Русский Português Türkçe بهاس ملاي Cрпски Slovenščina Deutsch Dutch Hrvatski Italiano 한국어 日本語 简体中文 Український Polski României Latvijas Čeština عربى
Startseite :: Hotels :: Mein Konto :: Warenkorb
Reiseführer - Isla de la Juventud (Insel der Jugend), Kuba
Ungefähr 100 km vor der Südküste Kubas befindet sich die Isla de la Juventud, auch Isla de Pino (Kieferninsel), die dank ihres fruchtbaren Bodens zu Kubas wichtigstem Fruchtexporteur gehört. Der Lebansstandard hier ist allgemein höher, da die Lebensmittelknappheit weniger ausgeprägt ist als auf der Hauptinsel. Die Hauptstadt ist Nueva Gerona.

Insel der Papageien, Insel der Piraten, Schatzinsel, Insel der Kiefern und heute Insel der Jugend, das waren alles Namen der Insel, die Columbus auf seiner zweiten Reise in die neue Welt entdeckt hat.

Von 1953 bis 1955 saß Fidel Castro hier in dem Gefängnis Presidio Modelo ein.

Im Norden der Insel befinden sich die Zitrusplantagen, doch im Süden der Insel finden sich wünderschöne weiße, von Palmen umgebene Sandstrände, die ideal für einen Strandurlaub sind.
Cayo Largo del Sur
Obwohl Cayo Largo nur eine recht kleine Insel ist gibt es hier einen beinahe durchgehenden Strand, schön vor allem entlang der Südküste. Hier gibt es sechs Strände die alle Wünsche erfüllen: Playa Sirena, Playa Lindaman, Playa Blanca, Playa los Cocos, Playa Tortuga und Playa Luna.

Zusätzlich gibt es eine unendliche Vielzahl an Wildtieren, einschließlich Iguanas und Riesenschildkröten.

Ganz in der Nähe befindet sich eine kleine Inselgruppe, wovon die bekannteste wohl die Cayo Iguana ist. Das geschützte Korallenriff erstreckt sich über 30 km und ist ideal für Tauchgänge. Hier findet sich auch die seltene und geschützte schwarze Koralle.
Nueva Gerona
Nueva Gerona ist die Hauptstadt der Insel und das Einzige, das hier überhaupt vage an eine Stadt erinnert.
Die Stadt mit ihren kleinen aber farbenreichen Straßen hat ein mehr lateinamerikanisches denn kubanisches Ambiente.
Viele der afrikanischen Studenten leben hier und die ganze Stadt hat ein kosmopolitischeres Flair als viele andere Städte außerhalb Havannas.
Hier werden ebenfalls Zitrusfrüchte angebaut.
Das Parque Central an Calle 39 ist der Ort, an dem die Jugend Nueva Gerona's zusammenkommt. An den Wochenenden kann man hier ebenfalls Salsa zu Live-Musik tanzen und wenn Sie die Stadt besichtigen, ist dies ein guter Ort um anzufangen. Dort ist auch die örtliche Touristeninformation und die meisten der Cafes und Restaurants der Stadt.
Siguanea Strand
Der Siguanea Strand befindet sich an der Küste der Siguanea Bucht, an der Westküste der "Insel der Jugend". Er ist ca. 5 Minuten von Siguaneas kleinstem Flughafen entfernt und 35 Minuten mit dem Flugzeug von Havanna aus. Von Nueva Gerona aus sind es 40km zum Strand.

Am Strand befindet sich das El Colony Hotel, dessen 77 Zimmer Klimaanlagen, ein eigenes Bad und einen Fernseher haben. Es hat außerdem ein Restaurant, eine Snackbar, eine Bar am Meer und einem Club. Außerdem hat es einen Swimmingpool, einen Sportbereich, viele Wassersportarten, medizinische Versorgung und Telefon und internationales Fax. Sie können auch ein Auto ausleihen, reiten und vieles mehr.

Kuba's internationales Tauchzentrum befindet sich am kleinen Hafen in Ensenada de la Siguanea.
Die El Colony Tauchzone befindet sich mitten in dem atemberaubenden Punta Frances Marine National Park. Diese umfasst eine 6km lange Küste zwischen Punta Pedernales und Punta Frances. Die Zone ist sehr gut geschützt und hat eine bemerkenswerte Umweltstabilität, folglich entwickelt sich das Riff kontinuierlich weiter.

Es gibt dort 56 attraktive Tauchplätze, manche von ihnen in Bereichen mit einer dichten und farbenfrohen Population an Korallen, Seefächern und Schwämmen. Andere befinden sich an Orten, an denen der Meeresboden rapide abfällt und es gibt auch mehr als 20 Höhlen, Passagen und Tunneln, Korallenhügel und Täler.

Die Arten von Fischen varierieren von Ort zu Ort, so können Sie Schulen von tarpons, spadefish, jacks, grunts, schoolmasters und yellowtail snappers sehen. Nassau groupers, black groupers und barracudas sind kürzlich entdeckt worden und es gibt auch turtles, eagle rays und manchmal sharks. Sie können ebenfalls: Pared de Coral Negro, Tunel del Amor, Cueva Azul, El Pasaje Escondido, Cueva de los Sabalos, Piedra de Coral, EL Salto, Ancla del Pirata, Paraiso de las Levisas und Pequeno Reino sehen.

Andere Tauchplätze hier sind, Los Barcos Hundidos, wo Sie versunkene Schiffe in 6-10 Metern entdecken können. Neben den Schiffwracks gibt es auch hier viele Fische und eine wunderschöne Planzenwelt zu bestaunen. Los Indios ist bekannt für seine vertikalen Wände und großen Korallenhügeln auf Sandbetten. Fuera de Limite ist ein besonderer Ort, wo sich die Korallenriffe von der Küste aus erstrecken und dann in 15 Meter Tiefe abfallen, mit großen Felsen voll mit Korallen, Seefächern, Schwämmen und vielen Fischarten.
Reiseführer nach Provinz
UK Verkauf :: Audrey :: +44 20 7498 8555 oder 0800 298 9555
USA & Kanada Verkauf :: Jeffery oder Bastien :: Gebührenfrei 888 361 9555
Havanna Touristen-Information :: Idelsis :: +53 7 863 9555
(weniger als 10 Tage)
Betrieben von Bizloco eTravel System bedient von Cubaism Ltd für cubaism.com
Cuba
© 2012 Nigel Hunt - Alle Rechte vorbehalten.