cubaism.com Hotels - Buchen Sie überall in Kuba
English Español Français Русский Português Türkçe بهاس ملاي Cрпски Slovenščina Deutsch Dutch Hrvatski Italiano 한국어 日本語 简体中文 Український Polski României Latvijas Čeština عربى
Startseite :: Hotels :: Mein Konto :: Warenkorb
Reiseführer - La Habana (Havanna), Kuba
Havanna ist vermutlich die aufregendste Stadt Latein Amerikas, schafft sie es doch beides zu sein, schäbig und modisch. Die Havanna Provinz verdankt ihren Wachstum und Wohlstand der beinahe natürlichen Perfektion ihres Hafens. Die Spanier bestimmten die Stadt als idealen Haltepunkt für ihre Schiffe, die Zentral- und Lateinamerika erobern sollten. Um sie vor englischen, französischen und holländischen Angriffen zu schützen bauten die Iberer eine Mauer um die Stadt und errichteten hohe Festungen am Eingang des Hafens.

Als Kubas politisches und wirschaftliches Zentrum wurde die Stadt zum Museum eines zerbrochenen kommunistischen Traums. Und doch ist sie mehr als das: Der Mittelpunkt kubanischer Jugendkultur, der Ort in dem man die prächtigsten Hotels und lebhaftesten Diskotheken findet. Und zugleich ist Havanna auch der Ort, in dem die Revolution zum Ausgangspunkt zurückgekehrt zu sein scheint und gleichzeitig eine absurd dekadente Welt erschaffen hat, wie man sie aus Graham Greenes "Unser Mann in Havanna" kennt.

Havanna ist ein berauschender Ort, doch kann er ebenso erschöpfend sein. Das Leben hier hat einen schizoiden, beunruhigenden, kantigen Touch, der so ganz anders ist als alles, was man im Rest des Landes vorfindet.
Althavanna
Die Altstadt Habana Vieja ist das Herz und die Seele von Havanna und wurde bereits 1982 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Diese wollte damit die Schönheit der Architektur erhalten sowie die historische Bedeutung innerhalb der Region verdeutlichen.

Nur einige interessante Orte, die einen Besuch lohnen, sind:
- Plaza de Armas war der erste öffentliche Platz der Stadt. Er erstreckt sich um die Statue des Volkshelden Cespedes und ist von schattigen Marmorbänken und Antiquariaten umgeben.
- Plaza de la Catedral ist vielleicht der schönste Platz der Karibik. Er wird von Beispielen der feinsten barocken Architektur im Lande umgeben.
- El Templete ist ein kleiner neoklassizistischer Tempel, der den Standort der ersten Messe in Havanna kennzeichnet, die im Jahre 1519 abgehalten wurde.
- Das Castillo de la Real Fuerza ist eines der ältesten Forts der amerikanischen Kontinente. Im Untergeschoss finden Ausstellungen moderner Kunst statt. Von den Festungsmauern hat man darüber hinaus einen ausgezeichneten Blick auf den Hafen.
- Der Palacio de los Capitanes Generales war der Sitz der Regierung und Residenz des Gouverneurs, als diese aud dem fort ausgelagert wurden. Er diente als Präsidentenpalast und später als Verwaltungsgebäude bis Fidel Castro letztlich die Macht in Kuba übernahm. Heute beherbergt das Gebäude das Museo de la Ciudad de la Habana, das stadtgeschichtliche Museum.
- Das Museo de Arte Colonial ist ein hübscher Palast der 1720 erbaut wurde. Sein gelber Innenhof und die leicht veränderten architektonischen Merkmale werden durch Möbelstücke des 17. und 18. Jahrhunderts ergänzt.
- Calle Obispo ist Althavannas wichtigste und eleganteste Verkehrsstrasse, die mit Raketenköpfen als Pollern zur Fußgängerzone umgewandelt wurde.
Cerro
Kleiner Stadtteil von Havanna, nahe Vedado.
Cojimar
Cojimar ist ein kleines Fischerdörfchen östlich von Havanna, auf der anderen Seite der Havanna-Bucht.
Es ist vor allem bekannt wegen Ernest Hemmingway, dessen Boot hier vor Anker lag.
Nach seinem Tod gaben die Fischer des Dorfes
Messingarmaturen ihrer Schiffe, die dann angeschmolzen wurden um eine Büste für den "Papa" zu schaffen.
Kohly
Der Stadtteil Kohly, welcher zum Verwaltungsbezirk von Playa gehört, befindet sich am Westufer des Flusses Almendares, nur ein kleines Stück flussaufwärts gelegen von Miramar.

Zum Playa-Verwaltungsbezirk gehören die bevorzugten Wohngebiete Miramar, Kholy, Cubanacan, Nautico, Flores, Siboney, Atabey, Barlovento und Santa Fe.

Yachtbesitzer, Angler und Taucher können hier ihren Hobbys in Marina Hemingway am westlichen Ende Playas nachgehen.
Marianao
Marianao ist ein Geschäfts-und Wohnvorort zwischen den wohlhabenden Stadtteilen Miramar und Marina Hemingway. In Marianao befindet sich auch die Militärbasis von Columbia, die jetzt Ciudad Libertad heißt.

Trotz Fertigungsanlagen und Geschäften findet man hier einen sehr schönen Strand.
Marina Hemingway und Siboney und Flores
Marina Hemingway ist ein sehr exclusives Wohngebiet in der Nähe von Havannas internationalem Konferenzzentrum. Hier befinden sich das Acuario Hotel sowie eine Reihe von Villen. Die 4-Sterne-Hotels bieten Ihnen jeden nur denkbaren Komfort sowie eine Vielfalt von Wasseraktivitäten.

Es gibt dort 381 Zimmer, 314 Hotelzimmer, 36 Bungalows und 31 Villages, die den Kanal überblicken. Alle von ihnen haben Klimaanlagen, ein Satelliten-TV, Telefon, Radio, Kühlschrank und ein Safe. Einige haben einen einfachen Zugang für körperlich behinderte Personen.

Das Marina Hemingway Touristenresort bietet eine Vielzahl an Aktivitäten, z.B. das La Vigia Einkaufszentrum, der Chan Chan Club, Fiesta und Papa's Restaurant, in Letzterem gibt es einen Nachtclub, die La Cova Pizza Nova Restaurant-Bar und die Services des Cubunacan Nautica: tauchen, Yacht-Ausflüge, Beachclub, Hochseefischen, Hafen und Bordservice.

Miramar
Das mehr westlich gelegene Miramar beheimatet einige der teuersten Hotels und Restaurants in Havanna sowie den größten Teil der ausländischen Botschaften. Die von großen Bäumen eingerahmten Alleen und stattlichen Häuser an und um die 5th Avenue zeigen deutlich, dass hier Havannas Elite residiert.

Es gibt hier einige interessante Museen, unter anderem das Museo del Ministerio del Interior.
Nautico und Cubanacan
Das grüne Wohnviertel Cubanacan liegt landeinwärts von Nautico zwischen Siboney und Miramar und ist charakterisiert durch große Villen auf sanften Hügeln, zwischen großen Bäumen und Swimmingpools.

Im Zentrum von Havanna's Vorort ist ein großer See "El Laguito" und auf beiden Seiten ein internationales Ausstellungszentrum, das Pabaexpo und das Versammlungszentrum, Palacio de las Convenciones. Und das Adjacent to Pabexpo ist eines der besten Restaurants in Havanna.

Auf den früheren Fairways eines ehemaligen Country-Clubs sind außergewöhnliche Gebäude der Nationalen Kunsthochschule, die einen Besuch wert sind.
Nuevo Vedado
Im El Nuevo Vedado, dem neuen Vedado, finden sie viele moderne, separate Häuser, die z.B. vom Architekten Huego D'Acousta geplant wurden. Hier lebten früher die Reicheren.

Bis vor Kurzem war das Viertel wichtig für Bahnreisenden und den Frachtbahnhof, Estacion de Tulipan. Aber heute ist der Via Azul Touristen-Bus-Terminal, in der Nähe des Zoos wichtiger.

Der Zoo Havanna's hat ein Primaten, viele Fleischfressende Tiere, und viele in Kuba beheimatete Tiere, Vögel, Reptilien und Bäume. Es gibt auch einen Spielplatz, Ponies, Kutschen und ein Cafe.

In Nuevo Vedado befindet sich die griechisch-orthodoxe Kirche, das 150 Personen fassende Teatro Buendia, dessen Shows definitv sehenswert sind.
Playa del Este
Die Strände im Osten Havana's sind bekannt als "Playa del Este". Sie sind nur 20 Minuten von der Innenstadt Havana's entfernt und beinhalten von West nach Ost: Bacuranao Strand, Tarara Strand, El Megano Strand, Santa Maria del Mar Strand, Boca Ciega Strand, Guanabo Strand, Veneciana Strand und der Rincon strand. Wählen Sie aus 7 km weißen Sandstrand...

Bacuranao Strand liegt am nähsten an Havana und liegt im Celimar, Habana del Este Distrikt. Durch den Strand fließt der Bach Bacuranao. Der Strand ist für Touristen allerdings nicht leicht zu finden, aber sehr beliebt unter den Einheimischen und Habaneros.

Der Strand Santa Maria del Mar ist ein angenehmer nicht touristischer Strand, aber voll mit Habaneros am Wochenende. Er hat einen weißen Sand, in dem noch Korallen und Muscheln zu finden sind. Das Wasser dort ist kristallklar in verschiedenen Grün- und Blautönen. Die Unterwasserwelt von Santa Maria hat wunderschöne Korallenriffe, Meerestiere und farbenfrohe Fische. Es ist eine tolle Erfahrung hier tauchen zu gehen, vor allem wegen dem Überfluss an Planzen und seiner Landschaft.

Guanabo ist eine charmate Stadt am Meer mit einem bezaubernden Strand und einem Nachtleben, mit vielen Clubs.
Vedado
La Rampa ist das Herz Vedado’s. Dort kreuzen sich die Avenida 23 und die Küstenstraße, der Malecon und Sie werden das eindrucksvolle Hotel Nacional de Cuba sehen.

Vor dem Hotel Nacional ist La Piragua, wo man jeden Samstag Nachmittag eine Vielzahl an Oldtimern und Motorrädern sehen kann und auch der Motorradclub Piston Heads trifft sich dort um seine Chrome-Klassiker vorzuführen.



Auf La Rampa selbst finden Sie das Hauptbüro der Cubana (Fluggesellschaft), viele Shops, Märkte, Hotels, Restaurants und Nachtclubs.

Direkt üstlich auf dem Calle San Miguel zwischen Ronda und Mazon befindet sich das Museum Napoleonico, das eine eindrucksvolle Sammlung an Erinnerungsstücken Napoleons hat.

Andere Sehenswürdigkeiten sind das Copelia, Hotel Habana Libre.

Und die Top-Sehenswürdigkeit Vedado’s ist wahrscheinlich der Friedhof Cristobal Colon.
Versalles
Versalles befindet sich westlich von Marianao, im Inland von Nautico.
Zentral-Havanna
Neben Habana Vieja ist Centro Habana wohl der übervölkertste Teil der Stadt. Es setzt sich zusammen aus baufälligen Wohnhäusern, dem Geschäftszentrum sowie der Hauptshoppingmeile der Stadt, der Calle San Rafael, welche vom Hotel Parque Central westwärts verläuft.

Direkt hinter dem Capitolio befindet sich die Partagas, die größte Tabakexportfabrik Kubas, in der 200 Roller im Jahr um die 5 Millionen Zigarren fertigen.

Wenn man ein wenig in diesem Teil der Stadt spazieren geht, versteht man, warum Havanna auch die Stadt der Säulen genannt wird: Nahezu jedes Gebäude kann Reihen von dorischen, jonischen oder korinthischen Säulen vorweisen.
Reiseführer nach Provinz
UK Verkauf :: Audrey :: +44 20 7498 8555 oder 0800 298 9555
USA & Kanada Verkauf :: Jeffery oder Bastien :: Gebührenfrei 888 361 9555
Havanna Touristen-Information :: Idelsis :: +53 7 863 9555
(weniger als 10 Tage)
Betrieben von Bizloco eTravel System bedient von Cubaism Ltd für cubaism.com
Cuba
© 2012 Nigel Hunt - Alle Rechte vorbehalten.